2020 in the books

2020 in the Books

Bei der Achterbahnfahrt in diesem Jahr ist man versucht, den Ticketpreis zurückfordern zu wollen: „Ist jetzt auch echt gut, hab‘ genug gekotzt!“. Wobei nö, es war ein gutes Jahr irgendwie auch. Eins mit Höhen Tiefen. Es hat sich so unfassbar viel getan. Es reicht aber auch für fünf! Danke. Aus. Ende. Heute spontan einen Tag …

2020 in the Books Weiterlesen »

Sommer

Sommerloch

Das Sommerloch ist da! In diesem Jahr allerdings anders als sonst. Es fügt sich ein in den reizlosen Brei. Was habe ich eigentlich die letzten Wochen gemacht. Erstaunlich viel, wie ich gerade beim Durchschauen der Fotos festgestellt habe. Und im Kopf ist es ambivalent: Irgendwie dreht sich alles fürchterlich schnell, so viel passiert – und …

Sommerloch Weiterlesen »

Find Balance

Balance

Am Ende ist es egal, ob es die Stoiker sind, die Mystiker, die Esoteriker, die Philosophen, oder die Jungs von Good Fucking Design Advice, es geht immer nur um eines: Balance. Das klingt erstmal luftig, ein bisschen schwurbelig, wenig aussagend. Aber es stimmt. Wenn man erst einmal anfängt, darüber nachzudenken, dann ist das Thema überall. …

Balance Weiterlesen »

Nacht in Hamburg

Halbzeit, 0:5 hinten

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, an dieser Stelle mal etwas über ein paar achtsame Erkenntnisse aus den letzten Monaten zu schreiben. Über die persönliche Energie und wie man sie einsetzt. Was gibt, was zehrt. Aber ganz ehrlich: Das muss warten. Ich muss gerade erst noch eine Unterhaltung weiterführen, denn es gibt wieder einiges zu …

Halbzeit, 0:5 hinten Weiterlesen »

Zwischenwelten

Kann einen absolute Stille verrückt machen? Die Frage ist durchaus physikalisch ernst gemeint, und nicht nur im psychologischen oder gar esoterischen Sinn zu verstehen. Es gibt auf der Welt mehrere „Akustik-Kammern“, die so gut isoliert sind, dass kein Geräusch von außen eindringt und die innerhalb der Kammer erzeugten Schallwellen komplett von den Wänden absorbiert werden. …

Zwischenwelten Weiterlesen »

Wenn die Vögel wie Raketen klingen…

Sechs Wochen Ausnahmezustand, Quarantäne und Kriegsrecht. So in etwa könnte ich den Jahresstart beschreiben. Musik begleitet und hilft dabei ein bisschen. Ich bin zwar weit weg von irgendeiner tiefergehenden musikalischen Expertise, aber die Playlist enthält ein paar Begleiter, die es wert sind, hier eine Bühne zu bekommen. Wenn also jemand gerade vor Scherben steht, kann …

Wenn die Vögel wie Raketen klingen… Weiterlesen »