Die Reise Wo isser denn nun schon wieder?

Der Grund

Braucht man einen? Ich glaube nicht. War halt auch echt mal wieder fällig. Fünf Jahre Auto-Industrie in Stuttgart (zugegeben mit Auslandseinsätzen immerhin), die letzten zwei davon mit einem Part-Time MBA im Nacken. Es wurde halt wirklich mal wieder Zeit. Und am Ende sind es auch nur drei Monate, die ich unterwegs sein werde. Sabrina hat da Glück und kann noch ein bisschen dran hängen.

Der Plan

Am letzten Juli- Wochenende nach Lettland auf einen Geburtstag. Von da nochmal kurz zurück nach Hamburg. Nach einem Tag Layover zu Hause dann über New York nach Wyoming, zur Hochzeit von Amanda & Kyle. Also ein paar Tage Yellowstone und Prärie, und nach der Feierei den Anzug entsorgen (oder wahlweise nach Hause schicken) und mit Sabrina in Bogotá treffen. Und dann – jetzt kann ich es endlich sagen – gibt es keinen festen Plan mehr.

Kolumbien, Peru, Bolivien vielleicht. Eventuell Ecuador. Mal schauen.

Der Blog

(Schamlos kopiert von meinem Reiseblog aus Südostasien)

Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich unterwegs bin. Und es hat sich wunderbar bewährt, in der Zeit sein Reisetagebuch online zu führen. Warum? Wen interessiert’s? Nun zunächst einmal mich. Da ich faul bin und eine Sauklaue habe, konnte ich mich nie mit einer Kladde abfinden, die ich Jahre später sowieso nicht mehr hätte entziffern können. Darüber hinaus:

  • kann der, den es interessiert teilhaben an den Reiseberichten und Fotos und hat vielleicht auch etwas Freude daran
  • wissen so die, die es interessiert, dass ich noch am Leben bin
  • muss ich nach der Reise nicht die gleiche Geschichte 50 Mal erzählen

Es gab auch schon vorher Reiseberichte von mir, über Australien, mein Auslandssemester in Wyoming, USA und über die kurze Reise nach Südafrika. Ich hatte den Eindruck, dass es einigen Leuten Spaß gemacht hat, darüber zu lesen. Ich hoffe, das wird auch dieses Mal wieder so.

Bis demnächst,
Kopi